• Dudeldorf
  • Dudeldorf
  • Dudeldorf

Aktuelles Detailansicht

Dudeldorfer Bürgerinfo 1/2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vor ca. 3 Monaten wurde unsere Gemeinde von 3 Überschwemmungen durch den Langebach heimgesucht. Es ist daher Zeit, Sie mit den mir vorliegenden aktuellen Informationen zu versorgen. Eine frühere Ausgabe von spekulativen Informationen wäre an dieser Stelle nicht zielführend gewesen. Wegen den umfangreichen Schäden bei uns und in vielen anderen Gemeinden im Kreisgebiet, gestaltet sich die Schadensaufnahme und Schadensbehebung als sehr schwierig. Sowohl die Ingenieurbüros als auch die ausführenden Firmen haben die Auftragsbücher gut gefüllt und sind daher zeitlich sehr eingespannt. Mittlerweile sind aber alle Schäden an öffentlichen Einrichtungen aufgenommen und dokumentiert.

Für die Schäden am Gewässer im Bereich Hauptstraße, Marschelter Mühle und Föhringsmühle wurden sog. Sofortmaßnahmen bewilligt. Die Beseitigung dieser Schäden wurde seitens der Verbandsgemeinde-verwaltung ausgeschrieben. Die Vergabe ist mittlerweile an die Firma Wey aus Rivenich erfolgt. Mit den Bauarbeiten wird im September begonnen.

Auch an einzelnen Straßen und Gehwegen sind teilweise erhebliche Schäden entstanden. Diese befinden sich derzeit in der Ausschreibung. Die Schäden sollen bis Ende Oktober beseitigt werden. Es handelt sich insbesondere um folgende Bereiche:

Gehweg/Pflaster in der Ordorfer Straße (problematisch sind hier die freiliegenden RWE und Telekom Kabel) Pflaster in der Hauptstraße (Bereich Brücke bis Untertor sowie der Bereich rund um das Obertor).

Um langfristig eine Verbesserung herbeizuführen, erarbeitet das von der Verbandsgemeinde Bitburger Land beauftragte Ingenieurbüro Reishner ein Renaturierungs- und Hochwasserschutzkonzept für den Langebach. Hierbei wird der gesamte Bachlauf (von oberhalb der Marschelter Mühle bis zur Einmündung Aulbach) aufgenommen und dokumentiert. Derzeit wird vom Ingenieurbüro ein Projektplan erarbeitet. Dieser enthält dann eine zeitliche Planung für die Arbeiten sowie Umsetzungs-, Schutz- und Gestaltungsvorschläge.

Diese Renaturierungs- und Hochwasserschutzmaßnahmen sollen über das EU-Projekt "Aktion Blau plus" abgewickelt werden. Hierzu wird im Oktober eine Bürgerinformationsveranstaltung in der Burg stattfinden.

Im Landesentscheid von "Unser Dorf hat Zukunft" waren wir sehr erfolgreich und haben uns "Gold" gesichert. Ein Ergebnis das sich sehen lassen kann! Ich darf mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Akteuren und Helfern bedanken! Insbesondere bei: Thomas Flesch für die Betriebsbesichtigungen Peter Götten für die Rundfahrt der Jurymitglieder und Präsentation des Außenbereichs Franka Möhs, Niklas Pallien, Alain Anfossy für die tolle Präsentation in der Burg Toni Lehnen, Jakob Müller für das "herrichten des Ortes" Nils Becker für die Besichtigung der ehem. Gemeindescheune Klaus Sumann für die Bereitstellung des Busses Team der Kita Dudeldorf für den tollen musikalischen Empfang Mitgliedern des Kulturausschusses für die Planung und Organisation Und... natürlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern die die Jury beim Rundgang begleitet und damit auch zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.

Stefan Lonien, Ortsbürgermeister